00:37 Uhr | 23.01.2020 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 




08.01.2020
Neto-Basecamp
"Unser neues zu Hause"

 75  Mitglieder der SU sind der Einladung der Fa. Netgo zur Besichtigung des neuen Basecamp gefolgt. Die Besucher wurden bei Kaffee und Kuchen von Herrn Benedikt Kisner, dem Geschäftsführer der Netgo Unternehmensgruppe Borken begrüßt. !80 Mitarbeitern soll das neue Gebäude ein zu Hause bieten. Moderne Arbeitsplätze, Wohlfühlatmosphäre, Co-Working- aber auch Chill-Zonen warten auf sie. Wer mit so viel Energie und Herzblut arbeitet wie die Mitarbeiter, der soll sich auch vor, während und nach der Arbeit richtig austoben können. Darum wird das Netgo Basecamp über ein eigenes Fitness-Studio verfügen. Aber auch die Öffentlichkeit wird vom Basecamp profitieren. Der außergewöhnliche Gastrobereich ist der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Ebenso wird die eigene Kindertagespflege nicht nur den Kindern der Mitarbeiter zur Verfügung stehen. Das Netgo Basecamp leistet hier seinen Beitrag das „digitale Westmünsterland“ ein Stück weit attraktiver zu gestalten, Arbeitsplätze zu sichern und neue Fachkräfte für Borken zu gewinnen.


05.09.2019
Kapuziner in Borken
Vortrag von Herrn Rudolf Koormann

Im Juli1812 verließen Pater Humiles und ein Mitbruder das aufgehobene Kapuzinerkloster in Borken als Letzte. Damit endete ein fast 200-jähriges, im 30-jährigen Krieg (1629) begonnenes Wirken zur Rekatholisierung. Die Kapuziner hatten umfassende Seelsorge geleistet und ihre Kirche zu einen Ort mit Anziehungskraft entwickelt.



28.06.2019
Textilmuseum Bocholt

23 Mitglieder und Gäste der Borkener-Senioren-Union besuchten am Donnerstag den 27. Juni 2019 das Textilmuseum in Bocholt. Wegen der Hitze wurde auf die geplante Radtour verzichtet. Man traf sich um 14:30 Uhr zum Kaffeetrinken im Schiffchen. Anschliesend erfuhren die Teilnehmer bei einer 90 min. Führung vieles über das Leben und die Arbeit der Weber und deren Familien. Bei der Vorführung an laufenden Maschinen konnten die verschiedenen Arbeitsgänge verfolgt werden. Insgesamt eine interessante und gelungene Veranstaltung.


14.03.2019
Riegel vor! Sicher ist sicherer.

Die CDU-Senioren trafen sich in der Gaststätte Geers zu einer Info-Veranstaltung mit Herrn Kriminalhauptkommissar Klaus Vogel. Hauptthema waren die kriminellen Machenschaften einiger Banden gegenüber den Bürgern –besonders den Senioren. Herr Vogel erläuterte ausführlich die Betrugsmasche „Falscher Polizeibeamter“. Immer mehr Bürger, auch im Kreis Borken, haben den Betrügern ihr Bargeld, Schmuck und Wertsachen gegeben. Diese Sachen sollten angeblich vor Diebstahl geschützt werden, so erklären die falschen Polizisten vorher am Telefon. Hier einige Tips von Herrn Vogel, um solche Betrügereien zu vermeiden. 1. 110 ruft nie an! 2. Nicht mit Namen melden besser: „Hallo“ „Guten Tag“ 3. Anrufer meldet sich nicht mit Namen – nicht erraten 4. Keine persönlichen Daten preisgeben 5. Nie mit „Ja“ antworten 6. Vertraute Person hinzuziehen 7. Auflegen ist erlaubt 8. Ein „Nein“ ist erlaubt! 9. Telefonat selbst beenden!


17.02.2019
Mitgliederversammlung der CDU - Senioren - Union

Bürgermeisterin Mechtild Schulze Hessing zu Besuch Die Mitglieder der CDU Senioren Union trafen sich am vergangenen Donnerstag zu ihrer Mitgliederversammlung 2019 im Gasthof Geers in Gemen. Neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern konnte der Vorsitzende Antonius König als besonderen Gast die Bürgermeisterin der Stadt Borken, Frau Schulze Hessing begrüßen, die in ihrem Vortrag die Entwicklungen in und um Borken aufzeigte.
• Beschlüsse der Versammlung: Für die Mitglieder der Senioren Union standen zum Einen satzungsrechtliche Fragen und zum Anderen die Einbindung der CDU Senioren Heiden in die Vereinigung Borken auf der Tagesordnung. Wahlen fanden nicht statt. Die Versammlung hat sich nach Diskussion mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen, das Verbandsgebiet des Stadtverbandes der Senioren Union der CDU Borken um das Gebiet der Nachbargemeinde Heiden zu erweitern. Mit diesem Schritt wird die bislang schon geübte Praxis der Zusammenarbeit und der gemeinsamen Interessenvertretung zwischen Borken und Heiden neu begründet, wodurch eine Gleichberechtigung mit allen Rechten und Pflichten der Mitglieder einhergeht.
• Vortrag: Die Bürgermeisterin referierte zu aktuellen Themen aus Verwaltung und Politik. Schwerpunkte ihres Vortrages waren die Kinderbetreuung und die Entwicklung in der Schullandschaft, das schulische Angebot sowie die Sanierung der Schulen bzw. der Neubau der Remigius-Grundschule. Im Weiteren standen die Wirtschaft, Planungen im Gewerbe- und Siedlungsbereich sowie im Freizeit- und Sportbereich auf ihrer Agenda. Einen breiten Raum nahm darüber hinaus der Einzelhandel in Borken ein. Die Mitglieder der Versammlung konnten für sich resümieren und feststellen, dass Borken als lebenswerte Stadt Entwicklungen auf vielen Gebieten erlebt. Mit einer Vollbeschäftigung in der Wirtschaft und verantwortungsbewusstem Handeln in Verwaltung und Politik stehen auch künftig die Mittel zur Verfügung, um weitere Projekte angehen und umsetzen zu können u.a.: Mühlenquartier, Brinkstraße - Caritasgelände, Parkraumbau und Parkraumgestaltung etc.


News-Ticker
Termine
 
   
0.02 sec. | 28254 Visits